Standpunkte

Der Grundschulverband tritt ein für eine  Schule für alle Kinder, eine Schule, die Ort der  Lebens- und Lernfreude ist und Kindern Raum bietet, miteinander und gemeinsam mit Erwachsenen zu leben, zu lernen und ihre Fähigkeiten zu zeigen. Kinder müssen sich angenommen, zugehörig und ernst genommen fühlen, um Motivation und Lernzuversicht entwickeln zu können. Der Grundschulverband setzt sich daher ein für eine leistungsgerechte Schule, die Herausforderungen für alle Kinder bereithält und kein Kind beschämt.

In seinen Standpunkten präzisiert der Grundschulverband sein Verständnis von einer kindergerechten und zukunftsfähigen Schule, vom Lernen der Kinder und den Ansprüchen an die professionelle Arbeit in der Grundschule. Die 10 Standpunkte sind das Ergebnis einer ausgeprägten Diskussionstradition. Eine Beschreibung der aktuellen Lage führt thematisch in jeden Standpunkt ein, daraus abgeleitet folgen jeweils prägnante Forderungen.

01
Grundschule: Lernort und Arbeitsplatz
02
Gemeinsamer Bildungsauftrag
Zusammenarbeit von Familie, Kindertageseinrichtung und Grundschule

Erfahre mehr...

03
Schulanfang
Den Schulanfang kindgerecht gestalten.

Erfahre mehr...
04
Mehrsprachigkeit von Kindern fördern
Sprachen lernen in der Grundschule

Erfahre mehr...
05
Medienbildung
Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen

Erfahre mehr...
06
Nachhaltige Entwicklung
07
Leistungskultur
Die Entwicklung jedes einzelnen Kindes würdigen und unterstützen

Erfahre mehr...
08
Inklusive Bildung
Die Verschiedenheit der Kinder respektieren - eine inklusive Grundschule für alle Kinder entwickeln

Erfahre mehr...
09
Ganztagsschule
Mehr Zeit für Kinder. Das Recht auf eine qualitätsvolle ganztägige Bildung

Erfahre mehr...
10
Schulentwicklung
Qualitätsentwicklung im Dialog. Grundschule entwickeln - Gestaltungsspielräume schaffen

Erfahre mehr...

Die Standpunkte zeigen richtungsweisende Ent wicklungen für die Schulpraxis auf und verknüpfen sie mit wissenschaftlichen Erkennt nissen. Forderungen an die Bildungspolitik werden darin prägnant zusammengefasst. Zentral in den Forderungen ist die Ausstattung der Grundschule, die sowohl personell als auch im Sinne einer hochwertigen Lernumgebung räumlich und mit Sachmitteln hervorragend versorgt werden muss. Verschiedene Professionen arbeiten in der inklusiven Schule zusammen, was Teamzeiten erforderlich macht. Schulen benötigen aufgrund ihrer unterschiedlichen Standortbedingungen auch eine dementsprechend unterschiedliche Ressourcenzuweisung.

Mehr qualitätsvolle Bildungszeit in pädagogisch gestalteten Ganztagsschulen schafft eine Schule, in der Kinder wertvolle individuelle und gemeinschaftliche Erfahrungen machen können. Die Forderungen der Standpunkte machen auf Punkte aufmerksam, die auf Unterstützungsbedarf bei der Gestaltung pädagogischer Konzepte hinweisen, wenn sich die Grundschulen in Deutschland zu Schulen der Demokratie, zu Schulen mit nachhaltiger Bildung, zu kindergerechten und leistungsfördernden Schulen und zu Schulen, in denen sich Kinder gerne den ganzen Tag aufhalten, konsequent weiterentwickeln sollen.

Maresi Lassek, Vorsitzende

bildungspolitisch auf dem neuesten Stand?

informieren und mitreden

Sei auch du dabei!

Werde Mitglied, um von uns immer aktuell informiert zu sein. Du willst mitarbeiten? Melde dich bei uns!
Hier geht es zum Mitgliedsantrag!
8
Standpunkte des Grundschulverbandes

Welcher Standpunkt ist dir in der heutigen Zeit am wichtigsten?

Du hast Anregungen, Ideen oder willst konkret mit arbeiten?

Wir freuen uns über jeden Kollegen und jede Kollegin, der/die uns unterstützen will und sich mit uns auf dem Weg zur Grundschule der Zukunft machen will. 

 

Sende uns eine Nachricht!